Der Umwelt zuliebe

Erstellt: 11.06.2018
Veröffentlicht in: News

Neu verzichtet Hiltl auf «Plastikröhrli». Sie sind ein überflüssiges Wegwerfprodukt und werden nur selten recycliert.

Hiltl verzichtet in seinen Restaurants und Clubs, auch in der Hiltl Sihlpost, auf Plastik-Trinkhalme. Damit werden jährlich rund eine halbe Million «Plastikröhrli» gespart, die sonst als überflüssiger Wegwerfartikel im Kehricht landen würden. Für Gäste, die dennoch einen Trinkhalm möchten, gibt’s zukünftig auf Nachfrage eine Alternative aus nachhaltigem Material. Mit der im April lancierten, umweltfreundlichen «Bento Bowl» bietet Hiltl zudem eine Mehrweg-Alternative zu Einweg-Take-Away-Geschirr. Becher für gratis Hahnenwasser, Grab&Go-Verpackungen, Einweg-Besteck und ein Grossteil der Einweg-Take-Away-Schalen sind aus umweltfreundlichen und biologisch abbaubaren Rohstoffen.

Mehr dazu

Auch Beetnut an der Lagerstrasse/Europaallee legt grossen Wert auf Nachhaltigkeit: Alles Verpackungsmaterial der Grab & Go und Take-Away Produkte ist aus nachwachsenden, biologisch abbaubaren Rohstoffen.

Mehr dazu