Navigieren auf europaallee.ch

Europaplatz



Der Europaplatz wird vom neuen Aufgang Europaallee, der seit September 2017 in Betrieb ist, bestimmt. Er führt von der Sihlquai-Passage/Zürich Hauptbahnhof und Bahnhof Löwenstrasse direkt auf den Europaplatz. Die Sihlquai-Passage wird Ausgangs- und Zielpunkt der zu erwartenden Besucherströme sein. Unter dem Dach leuchtet zu Ehren von Hanz Künzi, dem Vater der Zürcher
S-Bahn, ein Denkmal, geschaffen vom Künstler Carsten Höller.

Unter dem Europaplatz befindet sich die ebenfalls im September 2017 eröffnete Velostation der Stadt Zürich mit 1600 Abstellplätzen mit direkten Zugängen zur Europaallee und zur Passage Sihlquai.

Der Europaplatz wird rund 6000 Quadratmeter umfassen, was mehr als einem Drittel des Sechseläutenplatzes entspricht. Der sich zur Sihl hin öffnende, asphaltierte Platz erhält ebenso wie die Allee und der Gustav-Gull-Platz ein Belagsband mit grossformatigen Granitplatten aus Tessiner Gneis. Zudem gibt es Sitzelemente. Einzelne hohe Lichtmasten werden bei Nacht eine sehr spezifische Lichtstimmung erzeugen. Der Europaplatz wird ab 2018 in Etappen bis Anfang 2019 fertiggestellt.